Traction Buch-Review von Gabriel Weinberg u. Justin Mares | andrewehr.com
Rock your Idea | Buch-Review
17. August 2016
Produktivität – Eine Einführung unter dem Blickwinkel von Reduktion
15. Oktober 2016
Zeige alle

Traction | Buch-Review

 
Du möchtest explosives Kundenwachstum auf dem klar abgesteckten Spielfeld an Kanälen erreichen? Das ist der Startschuss dazu!
 

Über die Autoren

Gabriel Weinberg startete 2008 sein Projekt DuckDuckGo, eine Suchmaschine mit weniger Werbung und mehr Relevanz als die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren. 2014 veröffentlichte er zusammen mit Justin Mares die erste Version von Traction.
Justin Mares hat bereits langjährige Erfahrung in der Startup-Szene und war unter anderem der Gründer von RoommateFit, eine Art Dating-Service für Mitbewohner. Als Director of Revenue and Growth bei Exceptional Cloud Services baute er ein Sales Team auf und führte das Marketing durch. Die Firma wurde kürzlich von Rackspace akquiriert.
 
 

Meine persönlichen Key-Takeaways

Im Sinne von Traction denken

Verwende die Hälfte Deiner verfügbaren Zeit auf das Produkt und die andere Hälfte auf Traction. Wenn Du Geschwindigkeit aufnehmen willst, dann kannst Du in drei Phasen vorgehen.
1. Erschaffe etwas, das Menschen wirklich wollen
2. Vermarkte etwas, das Menschen wirklich wollen
3. Skaliere Dein Business
 

Bullseye

Stell Dir eine Dartscheibe vor. Der Äußere Bereich stellt alle möglichen Kanäle dar, die Du für Dein Business recherchieren kannst. Hier geht es darum, dass Du nicht durch subjektive Vorlieben oder ggf. zu großem Respekt vor einem Kanal etwas ausschließt. Von dem Außenring arbeitest Du Dich, am Besten in einem Team, in den mittleren Bereich. Durch Brainstorming, Befragung von Marktteilnehmern oder ähnlichem erhälst Du eine gute Vorstellung von dem, was wahrscheinlich funktioniert. Durch eigenes Testen arbeitest Du Dich dann in den inneren Bereich vor, indem Du Fokus auf die funktionierenden wenigen Kanäle legst.
pexels-darts
 

Traction Testing

A/B-Tests unterstützen dabei, mehrere Optionen gegeneinander abzuwägen. Sobald Du mit Kennzahlen arbeitest, dann machst Du Ziele quantifizierbar.
 

Kritischer Pfad

Setze Dir und Deinem Team Meilensteine. Bestimmt Euer Traction Ziel und definiert Euren kritischen Pfad zu dem Ziel.
 

Die 19 Kanäle

1. Blogs im Fokus
Erstelle ein ganz spezielles Angebot für die besten Deiner Ziele und füge einen Gastbeitrags-Entwurf zusammen, mit dem sie an den Start gehen können. Konzentriere Dich dabei zunächst auf die kleineren Blogs, weil sich Blog-Stories in der Regel nach oben filtern.
2. Publicity
Baue richtige Beziehungen zu den spezifischen Reporten in Deinem Bereich auf und lies, was sie schreiben. Sobald Du Meilensteine Deines Projektes in eine packende Story zusammenschnüren kannst, dann pitche diese kurz und knapp bei einem Journalisten.
3. Unkonventionelle PR
Zieh eine große, günstige, spaßige und einfach originelle Aktion durch. Wenn Du in diesem Zusammenhang einfach großartig zu Deinen Kunden bist, dann wird Großartiges auch für Dein Projekt folgen.
4. Suchmaschinenmarketing (SEM)
Hier kannst Du Keywords, Anzeigen, demografische Zielgruppen, Landingpages und Cost per Click Angebote testen. Längere Keywords bieten dabei den Vorteil, dass sie weniger im Wettbewerb stehen als kürzere.
5. Social and Display Werbung
Zuerst müssen mitreißende Inhalte da sein. Lieber weniger, aber sehr leicht teilbar. Sobald die Inhalte natürlich geteilt werden, dann ist es Zeit für einen Promotion-Boost.
6. Offline-Werbung
Suche Restposten-Angebote, um günstige Tests in diesem Bereich zu fahren.
7. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Konzentriere Dich darauf, wie Du Links bauen kannst und guten Content schaffst. Dabei ist großartiger Content bereits einfacher und auch die Vorbereitung für Linkaufbau.
8. Content Marketing
Sofern Du bloggst, dann gib dieser Aktivität mindestens 6 Monate. Ein unaufdringlicher Weg dabei ist es, sich auf die Bedürfnisse und Probleme der Zielgruppe ganz und gar einzulassen und darüber zu schreiben.
9. Email Marketing
Personalisierung ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Hier gibt es einiges an Tools um zu testen, verschiedene Varianten zu bauen und diese abzuwägen.
10. Virales Marketing
Finde die virale Tasche. Möglicherweise bist Du bereits viral, nur in einer kleinen Untergruppe Deiner eigentlichen Zielgruppe. Ganz besonders hier gilt „testen, testen, testen“.
11. Engineering als Marketing
Schaut auch mal um , welche Tools oder Seiten Ihr euch selbst bereits gebaut habt. Könnte das bereits etwas sein, das auch von potenziellen Kunden genutzt werden kann?
12. Business Development
Verfolge gegenseitig nützliche Partnerschaften. Dafür solltest Du verstehen, warum ein potenzieller Partner mit Dir zusammenarbeiten möchte.
13. Sales
Schließe eventuell nicht von Beginn an die Cold Calls aus, denn gute erste Kunden haben ein brennendes Bedürfnis, dass jemand ihr Problem auch direkt und persönlich angeht.
14. Affiliate Programme
Hier kannst Du bestehende Anbieter günstig testen und später selbst bei Deinen bestehenden Kunden nach eigenen Affiliates suchen.
15. Existiernde Plattformen
Wenn Du herausfindest, wo sich Deine potenziellen Kunden online aufhalten, auf großen Plattformen, Nischen oder einer Kombination, dann kannst Du sie sehr gezielt ansprechen.
16. Messen
Plane Meetings und gemeinsame Essen weit im voraus. Sobald Du Deine bevorzugten Ansprechpartner kennst, dann finde heraus, wie Du sie sehr individuell vor Ort ansprechen kannst.
17. Offline Events
Hier gilt es auf einem kleinen Niveau zu testen. Veranstalte kleine Meetups selbst oder besuche Events als Teilnehmer, um davon zu lernen.
18. Rede-Engagements
Versende Vorschläge weit im Voraus, denn Veranstalter müssen ihre Slots für Redner befüllen. Indem Du Dich selbst als einen Experten platzierst, maximierst Du Deine Chancen auf ein sehr gutes Engagement.
19. Aufbau einer Community
Kultiviere und engagiere Prediger für Dein Projekt. Fördere eine gegenseitige Verbindung zwischen allen Gemeinschafts-Mitgliedern.
 

Mein Fazit

Die Autoren verstehen es auf anschauliche Weise und vor allem mit praktischem Tiefgang den Leser über das Spielfeld der Traction-Kanäle zu führen. Sie können dabei auf eigene Startup-Erfahrung setzen, ziehen aber auch andere Gründer-Beispiele heran. Für Marketer und alle die es werden wollen eine echte Pflichtlektüre.
 

Link-Empfehlungen zu dem Thema

Alle, die sich das Spielfeld an möglichen Traction-Kanälen vor Augen führen und Ideen über die Ausführung sowie Anwendungsbeispiele erhalten wollen, bestellt Euch das Buch selbst. Beispielsweise hier bei Amazon . Die Autoren selbst haben in unterschiedlichen Medien über ihre Erfahrungen geschrieben und weitere ergänzende Tipps. Auch hier bei Zapier findet sich noch Anwendungsmaterial, um direkt mit Traction durchzustarten.

Interessiert an News und funktionalen Assets zum Gewinnen, Begeistern und Binden von Kunden?


Hol Dir die Traction News & Assets in Dein Postfach


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.